Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Diese Datenschutzhinweise gelten für die Datenverarbeitung durch

Rechtsanwältin und Mediatorin

Simone Kuhlmann

Im Winkel 14, 24969 Großenwiehe

Tel.: +49 4604 4830923

Mail: si.kuhlmann@web.de

 

Eine Nutzung meiner Internetseiten ist grundsätzlich ohne jede aktive Eingabe von personenbezogenen Daten möglich.

Wenn Sie auf diese Seite zugreifen, werden automatisch mittels Cookies Informationen allgemeiner Natur erfasst. Diese Informationen

(Server-Logfiles) beinhalten etwa die Art des Webbrowsers, das verwendete Betriebssystem, den Domainnamen Ihres Internet-Service-Providers und ähnliches.

Hierbei handelt es sich ausschließlich um Informationen, welche keine direkten Rückschlüsse auf Ihre Person zulassen.

Diese Informationen sind technisch notwendig, um von Ihnen angeforderte Inhalte von Websiiten korrekt auszuliefern und fallen bei Nutzung des Internets zwingend an.

Von mir werden diese Daten weder abgerufen noch gespeichert. Wie weit diese Daten von meinem Internetprovider abgerufen, protokolliert und genutzt werden,

entzieht sich meiner Kontrollmöglichkeiten.

Die Setzung von Cookies können Sie in Ihren eigenen Browsereinstellungen regeln.

 

Für eine Beratung erhebe ich in der Regel Informationen wie Anrede, Nachname, Vorname, Anschrift und Telefonnummer, E-mail-Adresse,

Sachverhalte, und in Einzelfällen etliche weitere Daten.

Die Erhebung dieser Daten erfolgt, um Sie als meinen Mandanten identifizieren zu können, um Sie angemessen anwaltlich beraten oder

Ihnen als Mediatorin zur Seite stehen zu können, zur Erfüllung anwaltlicher Berufspflichten, zur Abrechnung, und weiterer Aufgaben

im Rahmen meiner beruflichen Tätigkeit.

Die Datenverarbeitung erfolgt auf Ihre Anfrage hin und ist nach Art. 6 DSGVO zu den genannten Zwecken für die angemessene Bearbeitung 

des Mandats und für die beiseitige Erfüllung von Verpflichtungen aus dem Mandatsvertrag erforderlich. Ohne Verarbeitung Ihrer personenbezogenen

Daten kann eine Beratung nicht durchgeführt werden.

Die für die Mandatierung von mir erhobenen personenbezogenen Daten werden bis zum Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungspflicht für Anwälte

(sechs Jahre nach Ablauf des Kalenderjahres, in welchem das Mandat beendet wurde) gespeichert und danach gelöscht.

Es sei denn, dass ich nach Artikel 6 Abs.1 S.1 DSGVO aufgrund von steuer- und handelsrechtlichen Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten

(aus HGB, StGB oder AO) zu einer längeren Speicherung verpflichtet bin oder Sie in eine darüber hinausgehende Speicherung nach Art. 6 Abs. 1 DSGVO eingewilligt haben.

Soweit dies nach Art. 6 Abs. 1 DSGVO für die Abwicklung von Mandatsverhältnissen erforderlich ist, werden Ihre personenbezogenen Daten an Dritte

weitergegeben.

Ich bediene mich zur Erfüllung meiner vertraglichen und gesetzlichen Pflichten sowie zur Wahrnehmung meiner eigenen berechtigten Interessen zum Teil

externer Auftragsverarbeiter und Dienstleister, zum Beispiel Telekommunikationsprovider. Die berufsrechtlichen Vorschriften werden bei der

Einschaltung derartiger Auftragsverarbeiter gewahrt.

 

Für eine faire und transparente Verarbeitung personenbezogener Daten gewährt Ihnen die DSGVO verschiedene rechtliche Möglichkeiten: 

Sie haben das Recht

- gemäß Art. 7 DSGVO Ihre einmal erteilte Einwillung mir gegenüber jederzeit für die Zukunft zu widerrufen. Dies hat zur Folge, dass ich die Datenverarbeitung,

  die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen darf;

- gemäß Art. 15 DSGVO Auskunft über Ihre von mir verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen. Insbesondere können Sie Auskunft über die

  Verarbeitungszwecke, die Kategorie der von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offen gelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer, 

  das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch, das Bestehen eines Beschwerderechts,

  die Herkunft Ihrer Daten, sofern diese nicht bei mir erhoben wurden, verlangen;

- gemäß Art. 16 DSGVO unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung Ihrer bei mir gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen;

- gemäß Art. 17 DSGVO die Löschung Ihrer bei mir gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit nicht die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts

  auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Rechts oder zur Geltendmachung,

  Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist;

- gemäß Art. 18 DSGVO die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlange, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, 

  die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehenen und ich die Daten nicht mehr benötige, Sie jedoch diese zur Geltendmachung,

  Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder Sie gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben;

- gemäß Art. 20 DSGVO Ihre personenbezogenen Daten, die Sie mir bereit gestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu

  erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen und

- gemäß Art. 77 DSGVO sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren. In der Regel können Sie sich hierfür an die Aufsichtsbehörde Ihres üblichen Aufenthaltsortes oder Arbeitsplatzes

  oder meines Kanzleisitzes wenden.

 

Sofern Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage von berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 DSGVO verarbeitet werden, haben Sie das Recht, gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch

gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen, sofern dafür  Gründe vorliegen die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben.

Möchten Sie von Ihrem Widerspruchsrecht Gebrauch machen, genügt eine E-Mail an: si.kuhlmann@web.de